Wir ziehen um!

Ohje, das war ein Tag.Wir standen um 6.30 Uhr auf – machten uns einen schnellen Kaffee.

Die Kidies liesen wir noch schlafen.

Wer um 7 Uhr nicht kam – waren Kathi und Torsten … na toll, also Dirk und ich allein gegen das Chaos.

Kurz vor neun tauchten die Beiden doch noch auf – 5 Minuten später dann auch Gabi (pünktlich wie immer) … und dazu noch Lothar im „Gepäck“. Darüber habe ich mich wirklich ganz toll gefreut.

Die Männer haben das Schlafzimmer abgebaut und verräumt – Gabi und ich die Küche ausgeräumt.

Dann sind wir das erste Mal rübergefahren …. alles rauf in den 1. Stock – Dirk hat angefangen das Schlafzimmer rauszuwischen. …. wir anderen standen nur „dumm rum“.

Nach ner halben Stunde ist mir der Kragen geplatzt – habe ihn runtergeschickt …. irgendjemand musste ja die schweren Sachen hochtragen.

Die zweite Fuhre war dann auch schon bald in der neuen Wohnung.

In diesem Chaos verliessen uns dann unsere Helfer.

Nix aufgebaut – nix zu finden – nix, aber wirklich gar nichts…..

Bis um 21 Uhr haben wir geschufftet, Gott sei Dank, waren die Kinder bei der Oma.

Dann sind wir noch schnell zum Essen gegangen – in dem Chaos war ja gar nichts möglich.

Das war lecker – echt toll ….. dazu ein Gläschen Wein.

Danach fiel ich wie tot in mein Bett … die erste Nacht in dem neuen Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.