Wir haben noch immer viel zu tun…

…. und irgendwie kommen wir nicht vorwärts.

Dirk kommt im Moment sehr spät von der Arbeit und Samstags muss er auch immer wieder arbeiten (wie heute und letzten Samstag auch). Eigentlich will ich mich auch gar nicht beschweren, mit der Finanzkrise muss man wohl froh sein, dass es hier noch Überstunden zu machen gibt.

Aber dadurch wird halt daheim nicht gemacht.

Mit der Scheune ist noch nicht mal angefangen – der Treppenaufgang nicht mal zur Hälfte verputzt, … und an all die anderen Sachen mag ich gar nicht denken.

Außerdem bin ich mittlerweile in der 30. SSW – und somit eher keine große Hilfe mehr. Mir tut jede Bewegung weh und ich möchte am Liebsten nur noch Liegen…. da ist außer Haushalt und Kinderbetreuung echt nichts mehr drinnen.

Ok, handwerklich bin ich sowieso nicht die große Hilfe – aber Besorgungen, Hilfsarbeiten und Putzen , das hab ich oft und viel gemacht.

Was solls – die Zeit geht rum, auf Dirks Arbeit ist irgendwann wieder mal weniger zu tun – und auch schwanger bin ich nicht ewig.

Außerdem will Dirk 3 Monate Elternzeit nehmen – hoffentlich findet sich da dann mal die ein oder andere Stunde für unser Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.