Waffenschrank

Unter einem Waffenschrank versteht man ein Aufbewahrungsmöbel oder eine Art von Tresor (Waffentresor) für die sichere Unterbringung von Schusswaffen jeglicher Art.

Jäger bewahren hier Jagdflinten, Militärpersonal und Staatssicherheitskräfte ihre Ordonnanzwaffen und Sportschützen ihre Waffen nebst der dazugehörigen Munition auf. Ein Waffenschrank muss verschließbar sein und der Schlüssel dazu an zugriffsicherer Stelle versteckt sein oder bei sich getragen werden.

Waffenschränke gibt es auch mit „Keypad“, also Tasteneingabefeld, zum Entriegeln oder einer mit RFID (Magnetchip) gesteuerter Zugriffssicherung per Codekarte.
Die Baumasse eines Waffenschrankes sind variabel, benötigte Mindestinnenmaße sind von der Beschaffenheit und den Abmessungen Ihrer Waffen abhängig.

© Siegfried Fries / PIXELIO
© Siegfried Fries / PIXELIO

Faustfeuerwaffen bedingen keine nennenswerte lichte Innenhöhe, erforderliche Maße für Langwaffen sind aber bauartbedingt individuell zu ermitteln. Etwaige und projektierte Erweiterungen der Waffensammlung oder die Munition sollten auch ausreichend Stauraum vorfinden.

Der § 36 des Waffengesetzes zur „Aufbewahrung von Waffen oder Munition“ besagt, dass ein geeigneter Waffenschrank von jeder Person bereitzuhalten ist, die eine Berechtigung zum Besitz oder zum Führen einer Waffe hat. Dieser Waffenschrank muss mindestens die Richtlinien der DIN/EN 1143-1 erfüllen und einen Widerstandsgrad 0 (Stand Mai 1997) haben – oder den Vorschriften für geeignete Waffenbehältnisse nach der Sicherheitsstufe B nach VDMA 2) 3) 24992 (Stand Mai 1995) entsprechen.

Besondere Vorschriften gelten ab zehn unterzubringenden Schusswaffen, hierzu können Sie bei den Dienststellen der Kriminalpolizei oder auch im Internet nähere Informationen bekommen. Im Übrigen gelten entsprechend abgesicherte Räumlichkeiten auch als ausreichende Aufbewahrungsorte. Waffen und Munition sind natürlich immer getrennt zu lagern.

Ein Gedanke zu „Waffenschrank“

  1. Danke für den interessanten Artikel. Da ich demnächst bei der Polizei anfange, muss ich auch wissen, wo ich die Waffen aufbewahren kann. Ich habe das zwar alles auf der Schule gelernt, doch so manches vergisst man doch wieder ganz schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.