Vorfälligkeitsentschädigung

Will ein Kreditnehmer seinen Bankkredit mit fester Laufzeitbindung vorzeitig ablösen, muss er an sein Kreditinstitut eine Entschädigung zahlen, die den Namen Vorfälligkeitsentschädigung oder Vorfälligkeitsentgelt trägt.

Grundsätzlich besteht bei grundpfandrechtlich gesicherten Darlehen vor dem Ablauf der Zinsbindungsfrist kein Recht auf eine vorzeitige Kündigung- weder von Seiten des Kreditinstitutes, noch von Seiten des Kreditnehmers. Während der Zinsbindung ist das Kreditinstitut verpflichtet, sich an den vereinbarten Zinssatz zu halten, auch wenn dieser im Laufe der Zeit gestiegen ist. Der Kreditnehmer verpflichtet sich wiederum bei der Vertragsunterzeichnung, dass er die Finanzierung auch bis zum Ende der Zinsbindung bedienen wird.

Die Vorfälligkeitsentschädigung dient dem Kreditinstitut deshalb als Entschädigung für den entstandenen Zinsschaden, wenn der Kreditnehmer vorzeitig seinen Kredit ablöst. Hinzu kommt eine Bearbeitungsgebühr, die auf den errechneten Zinsverlust aufgerechnet wird.

© Thommy Weiss / PIXELIO
© Thommy Weiss / PIXELIO

Besonders in der letzten Zeit wird über die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung gestritten, da sie gesetzlich in Deutschland nicht eindeutig festgelegt ist und manche Banken wahre Fantasiepreise in Anspruch nehmen. Neuerdings hört man allerdings immer wieder von Fällen, in denen die Gerichte zum Vorteil der Bankkunden urteilten und den Banken die überhöhten Gebühren nicht zusprachen.

Wer während der Laufzeitbindung eines Kredites überraschend zu Geld kommt und seinen Kredit vorzeitig ablösen möchte, sollte sich bei seinem Kreditnehmer erkundigen, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt. Dieser Fall könnte beispielsweise bei einer Erbschaft eintreten oder wenn man wegen eines möglichen Umzugs seine Hausbank wechseln müsste.

Kreditnehmer können hier nur auf die Kulanz ihrer Hausbank hoffen, dass diese die Vorfälligkeitsentschädigung nicht in unermesslicher Höhe berechnet.
Im Zweifelsfall kann man die etwaige Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung über einen Kreditsachverständigen berechnen lassen. Sollte die Bank eine wesentlich höhere Entschädigung verlangen, bleibt dem Kreditnehmer lediglich der Weg vor Gericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.