Umbauter Raum (UR)

Umbauter Raum“ ist ein altes Maß, das heute als Brutto-Rauminhalt, kurz BRI, bezeichnet wird. Der Unterscheid zwischen den beiden Größen, ist die Basis der Berechnung, die durch die DIN Norm 277 bestimmt wird. Beide Maße werden immer dann verwendet, wenn der Brutto-Rauminhalt für andere Berechnungen benötigt wird. Dies kann beispielsweise bei Wirtschaftlichkeitsentscheidungen oder Anträgen auf Baugenehmigung der Fall sein. Auch für die Berechnung der Baukosten benötigt man ihn gemäß DIN 276

Der Umbaute Raum gibt an, welches Volumen die Immobilie hat, das von Bauteilen umschlossen ist. Man berechnet ihn anhand der einfachen Formel Höhe x Breite x Länge. Dabei werden aber nur Vollgeschosse des Rohbaus einbezogen. Die heutige DIN 277 gibt nur noch die genauen Berechnungsmethoden für den Brutto-Rauminhalt an. Um die Berechnungsmethode für den Umbauten Raum zu erhalten, muss man sich die alte DIN 277 beschaffen, die im Jahr 1950 verabschiedet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.