Teppichboden kaufen

 

Habt ihr schon mal versucht, einen Teppichboden zu kaufen?

Nein, natürlich keinen einfachen – sondern etwas besonderes soll es schon sein.

Klaro, bekommt man Teppichböden auch in den meisten Baumärkten – oder bei verschiedenen Händlern und sogar online kann man schöne und preiswerte Teppichböden in großer Auswahl kaufen.

Aber was machen, wenn man genaue Vorstellungen hat?


Ok, erstmal von Anfang an:

Für unser Büro haben wir einen Teppichboden gesucht, der einige Kriterien erfüllen sollte:

  • robust sein
  • vorallem Schreibtischstuhl-„tauglich“
  • vernünftig verarbeitet sein
  • relativ schnell lieferbar
  • langlebig
  • schmutzabweisend
  • bezahlbar

Ok, das er auch noch gefallen sollte – versteht sich von selbst. Aber das ist ja wohl das wenigste (dachte ich mir zumindest) … also auf zum Händler. Boah – gabs da ne Auswahl… hunderte von Bodenbelägen … hunderte von Teppichen…. und… nachdem wir dem Verkäufer unsere Ansprüche dargelegt hatten: genau noch ZWEI Teppichböden zur Auswahl!

Gerade das Schreibtischstuhl-tauglich schränkte die Auswahl sehr ein … doch was half es … in einem Büro gibts nun mal Schreibtischstühle ;-).

Was mich dann noch schockte, war der Preis … bezahlbar ist ein dehnbarer Begriff. 🙁

Der erste Teppich (der mir gar nicht gefiel – und den es auch nur in einer Farbe gab) kostet ca. 25 Euro der qm.  Der zweite Teppich (der schon besser aussah – und den es auch in vielen Farben gab) sollte 50 Euro pro qm kosten.

Mir wurde schwindlig!

50 Euro x knappe 30 qm ….. *bum* *umfall* … ich wollte doch nur nen Teppich – und nicht gleich den ganzen Laden kaufen…

Da fiel das Zubehör schon gar nicht mehr auf… die paar Leisten, der Kleber, ect. … machten nur noch Peanuts aus. Gott sei Dank war auf meinen Mann verlass … ich wäre wohl wieder gegangen. Gebe doch keine knappe 2000 Euro für ein bischen Teppich aus. Ganz anders mein Mann: er verhandelt – besser als auf nem Basar … normalerweise krieg ich da immer die Krise, mag das gar nicht. Aber nen Teppich brauchte mein Büro ja. Also Augen zu und durch.

Am Ende waren es ca. 50 % weniger …. ok, wir hatten wohl auch einen guten Zeitpunkt erwischt … der Verkäufer hatte gleich einen Rabatt in Aussicht gestellt. Aber ohne Dirk wäre der wohl nicht ganz so hoch ausgefallen.

Nun liegt der Teppich – der echt super aussieht – unten in meinem neuen Büro… jetzt warten wir auf das Büromöbel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.