Solaranlage angeliefert

Ich finde das nicht mehr lustig!

Gestern war mir echt morgens gegen 10 Uhr schon nach einem Schnaps! Ok, hab mir dann lieber einen Cappucino gegönnt…. aber das war wirklich kurz davor, dass ich morgens schon einen „gehoben“ hätte.

Aber von anfang an.

Oki, gestern morgen hatte ich einen Termin beim Steuerberater (wegen unserer Buchführung von unsere Selbständigkeit – aber das ist ja eigentlich auch egal), dazu musste ich Lena mitnehmen und zur Baywa musste ich auch noch und Kai hat natürlich seinen Sportbeutel vergessen.

Also morgens gegen 8 Uhr schon Wallung… aber was solls, ist zumindest mal „richtig was los“ ;-).

Der Termin beim Steuerberater war ruckzuck geschafft – Kai hatte seinen Turnbeutel und die Baywa habe ich auf den nächsten Tag verschoben (Lena fand es jetzt nicht mehr lustig, rumkutschiert zu werden und wollte ins Bett). Oki, fuhr ich früher als gedacht heim.

Als ich oben in unsere Straße einbog stand da ein Lkw – MITTEN in der Straße. Kein vorbeikommen. Keine Chance …. *grummel*. Ich wartete einen Moment – vielleicht würde der Kerle ja wegfahren – oder zumindest auf Seite. NICHTS! Im Gegenteil der stieg in aller Ruhe aus – und verschwand in unserem Hof.

Nachdem Lena auf dem Rücksitz schon mehr als nur quängelte, war ich leicht gereizt…. ich WILL in meinen Hof. Also Rückwärtsgang rein (rückwärts von unserer Straße aus auf die Hauptstraße zu fahren ist echt genial) – dann die nächste Seitenstraße runter und „von unten“ in unseren Hof.

Ich nehme nichts an! Egal, für welchen Nachbar das sein sollte! Mir egal!

Ich gebe ja zu, ich war etwas gereizt – war wohl doch etwas stressiger, die zwei Stunden….

Martha (unsere Haushaltshilfe) legte gerade den Hörer auf, als ich nach oben kam. Sie hatte schon meinen Mann angerufen – der nette Lkw-Fahrer da unten bringt unsere Solaranlage. Bitte nochmal! Ja, da unten auf dem Laster ist unsere Solaranlage!

Gaaaaaaaaanz suuuuuper!

Im Hof kein Platz – irgendwie nirgendwo Platz ….

Ich habe Lena wirklich nur aus dem MaxiCosi befreit in ihr Bettchen gelegt und bin wieder runter (ist mir erst 5 Minuten später wieder eingefallen *schäm*). Hab dann dem netten LKW-Fahrer mitgeteilt, dass ich die Solaranlage nicht will! DAS Gesicht hätte ich gerne fotografiert.

Natürlich hat er sie dann doch abgeladen – den restlichen Hof vollgestellt (mal gespannt, wie ich da heute mit meinem Auto dran vorbeikomme).

Danach hab ich mich in mein Eßzimmer gesetzt und nen Cappucino getrunken.

Oki, eigentlich ist das ja gar nicht soooo schlimm – aber mal ganz ehrlich, bei uns im Hof ist kein Platz für eine Solaranlage mit Wasserbehälter und Zubehör. Da sitzt doch noch das ganze Holz ;-).

Achja, Gerüstaufbauen wollten Dirk und Volker auch heute morgen – irgendwie ist kein Volker gekommen… und Dirk dann einfach auf die Arbeit. Ganz toll – aber Flügel hat unser Heizungsmonteur noch keine (und Red Bull wohl auch nicht)… bin mal gespannt, wie der am Montag aufs Dach kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.