Marklercourtage

Sollte man ein Haus über einen Makler (oder über eine Bank) kaufen, fällt in den meisten Fällen auch eine Marklercourtage an.

Diese Marklercourtage trägt manchmal der Verkäufer – in den meisten Fällen aber der Käufer.

Die Marklercourtage kann von 3 – über 7 % des Kaufpreises ausmachen. Da sollte man sich vorher genau erkundigen. Denn der Prozentsatz ist vom Bundesland abhängig.

Marklercourtage dürfen natürlich auch nur Markler in Anspruch nehmen – z.B. geht es nicht, dass der Ehepartner des Verkäufers für den Hausverkauf noch Marklercourtage bekommt.

Die Marklercourtage ist nur eine der Nebenkosten beim Hauskauf. Diese Nebenkosten vergessen leider viel zu viele Hauskäufer mit in die Finanzierung einzuberechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.