Latexfarbe

Latexfarbe hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr durchgesetzt.

Bei Latexfarben handelt es sich um Dispersionsfarben, die einen hohen Anteil an

©	knipseline - pixelio.de
© knipseline - pixelio.de
synthetischen Bindemitteln enthalten. Diese Bindemittel verleihen dem Wandanstrich einen glänzenden Kunststofffilm. Der Vorteil der Latexfarbe liegt auf der Hand. Sie sind besonders strapazierfähig, wasserabweisend und können somit mit haushaltsüblichen Reinigungsmitteln gesäubert werden.

Fettspritzer, Saftflecke und Schokolade lassen sich mühelos mit einem Schwamm oder Haushaltslappen abwischen.
Latexfarben lassen sich in zwei Gruppen unterteilen. Es gibt Farbe, welche als Bindemittel natürliches Latex enthält, das man aus dem Milchsaft des Kautschukbaums gewinnt. Allerdings sind diese „echten“ Farben sehr teuer und vom Markt beinahe verschwunden.

Bei der zweiten Gruppe wird der Farbe als Bindemittel ein Kunstharz hinzugefügt.

Latexfarben sind im Handel in drei unterschiedlichen Glanzklassen erhältlich. Man unterscheidet zwischen hochglänzender, seidenmatter und matter Latexfarbe.

Für welchen Glanz man sich entscheidet, ist eher eine Frage des Geschmacks.

Wegen seiner Strapazierfähigkeit wird Latexfarbe gerne in Küchen, Badezimmern, Treppenhäusern und Kinderzimmern angewendet. Allerdings sollte beachtet werden, dass es für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie zum Beispiel Küche und Bad, eine spezielle Latexfarbe gibt. Diese Farbe wird im Handel als Küchen- und Wandfarbe bezeichnet. Der Vorteil ist, dass die Farbe atmungsaktiv ist und somit die Schimmelbildung verhindert wird.

Natürlich sollte trotzdem auf eine ausreichende Raumlüftung geachtet werden.

Es ist allerdings davon abzuraten, seine komplette Wohnung mit Latexfarbe zu streichen, da die Wände im wahrsten Sinne „versiegelt“ werden und eine natürliche Atmung nicht mehr stattfindet. Synthetische Latexfarben können auch mit gewöhnlicher Dispersionsfarbe überstrichen werden. Allerdings sollte man eine Hochglanzfarbe nicht mit matter Farbe überstreichen.

Zum Auftragen der Farbe können Rollen oder Schwämme verwendet werden.

2 Gedanken zu „Latexfarbe“

  1. ich hab mal eine frage ich habe in der stube bei mir schwarze ruß flecken und die kommen immer wieder durch kann ich die stube mit latex farbe streichen oder kommen die flecken wieder durch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.