Kredit für den Hauskauf

Der Kauf eines Hauses ist für viele Familien eines der erstrebenswertesten Ziele. Doch dieses Vorhaben ist auch eine Entscheidung von größter Tragweite. Denn der große Traum wird über Jahrzehnte hinweg bezahlt. Bis die vier Wände wirklich die eigenen sind, gehen nicht selten mehr als 25 Jahre ins Land. Daher gilt es, die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit genau zu kennen, um nicht mit einem teuren Kredit Schiffbruch zu erleiden.

Eigenkapital und finanzielle Belastbarkeit

Ein wesentlicher Faktor bei der Ausarbeitung der Rahmenbedingungen eines Kredites für den Hauskauf ist das Eigenkapital. Wer frühzeitig Eigenkapital für einen solchen Zweck bilden möchte, sollte eine sichere Anlageform wie etwa einen Bausparvertrag, Festgeld oder Sparpläne nutzen. Bei der Ermittlung des tatsächlich vorhandenen Eigenkapitals werden alle finanziellen Mittel zusammengezählt. Dazu gehören Aktienwerte und Sparguthaben, jedoch auch Edelmetalle und bereits vorhandene Immobilien.

 
Ein weiterer Faktor ist die finanzielle Belastbarkeit. Sie soll die Frage beantworten, wie viel Kredit für den Hauskauf man

© S.Hofschlaeger / Pixelio
© S.Hofschlaeger / Pixelio
sich überhaupt leisten kann. Dazu sind zunächst die monatlichen Nettoeinnahmen der Familie zu bestimmen. Von diesen werden alle laufenden Kosten abgezogen. Dazu zählen neben den Verpflegungskosten auch Kosten für Reinigung und Körperpflege, Telefon und Strom, sämtliche Versicherungsbeiträge und sonstige Kreditraten sowie eine monatliche Rücklage. Die Summe dieser Rechnung gibt die Obergrenze für die monatliche Tilgungsrate an.

Der Kredit
Sind maximale Belastbarkeit und Eigenkapital ermittelt, so müssen verschiedene Kreditangebote eingeholt werden. Längst sind dabei die Konditionen nicht so unverhandelbar, wie mancher Bankangestellte den Kunden glauben lassen möchte. Gerade eine stattliche Summe an Eigenkapital verbessert die Verhandlungsposition des Kunden. Grundsätzlich hat der Kunde die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Kreditarten

Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist die wohl am häufigsten in Anspruch genommene Form der Hausfinanzierung. Es wird in der Regel von jeder Hausbank angeboten. Beim Annuitätendarlehen bestehen die monatlichen Raten aus einem Anteil Zinsen und einem Anteil Tilgung. Zunächst ist der Zinsanteil noch deutlich höher als der Tilgungsanteil. Diese Gewichtung verschiebt sich jedoch im Laufe der Jahre, wenn für den immer kleiner werdenden Restkredit die Zinssummen immer niedriger werden. Der Zinssatz wird für eine bestimmte Zeit festgeschrieben. Läuft diese Zinsbindungsfrist aus, so muss der Kreditnehmer die Konditionen neu verhandeln. In der Regel ist ein Annuitätendarlehen nach 25 bis 30 Jahren abbezahlt.

Versicherungsdarlehen
Ein Versicherungsdarlehen wird von großen Versicherungsgesellschaften angeboten und ist ein so genanntes endfälliges Darlehen. Der Kreditnehmer zahlt Monat für Monat lediglich die für das Darlehen fälligen Zinsen, eine Tilgung erfolgt zunächst nicht. Parallel schließt er mit der Versicherungsgesellschaft einen Vertrag über eine Kapitallebensversicherung ab, in die er monatlich einzahlt. Die Lebensversicherung ist im besten Falle so konstruiert, dass ihr Wert innerhalb einer bestimmten Zeit – meist sind es etwa 25 Jahre – die Summe des aufgenommenen Kredites erreicht. In diesem Fall wird der Kredit auf einen Schlag zurückgezahlt.

Fremdwährungsdarlehen
Die dritte Kreditmöglichkeit – das Fremdwährungsdarlehen – ist in Deutschland noch nicht sehr verbreitet. Hier wird die Kreditsumme in einer Fremdwährung aufgenommen. Der dahinter stehende Gedanke sind die Zinsvorteile, welche die Fremdwährung bietet. Diese Darlehensform beinhaltet jedoch das Risiko einer für den Kreditnehmer ungünstigen Kursentwicklung. Möglicherweise erstarkt die Fremdwährung und der Kreditnehmer muss deutlich mehr Euro in die Hand nehmen um sein Darlehen zu tilgen. Oft werden Fremdwährungsdarlehen als endfällige Darlehen gewährt. Ähnlich wie bei einem Versicherungsdarlehen zahlt der Kunde in einen Sparplan ein, um letztlich den Kredit auf einen Schlag zurückzuzahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.