Einbruchschutz für Dachfenster

Ideale Einstiegsmöglichkeiten bieten Dachfenster, die oft leicht über Garagen, Carports oder das Nachbardach zu erreichen sind. Nur mit einem kleinen Schraubenzieher bewaffnet macht sich der Einbrecher in aller Stille auf dem Dach ans Werk.

Innerhalb kürzester Zeit ist die Abdeckung entfernt, ein kleiner Hieb und „klick“ springt der Verschluss vom Dachfenster auf. Der Weg zu Hab und Gut in die Wohnung liegt frei.

Oftmals ohne jegliche Einbruchspuren ist gegenüber der Versicherung schwer zu erklären wie der Einbruch erfolgte. Manch einer bleibt auf den Kosten sitzen oder hat Mühe sein Recht durch zu setzen.

Um sich davor zu schützen gibt es einen Einbruchschutz von Fester-Clip. Dieser kann nachträglich angebracht werden und verhindert das mechanische Öffnen des Fensters von außen. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Sicherungen: Die Griffleiste zum Verriegeln des Fensterflügels kann nur von innen geöffnet werden.

Rainer Sturm/pixelio.de
Rainer Sturm/pixelio.de
Um ganz sicher zu gehen, hat Erfinder Jens Bruns den Fester-Clip einer eingehenden fachmännischen Prüfung unterziehen lassen. Unter den Augen eines Vertreters des Landeskriminalamts hat der TÜV Nord die Belastbarkeit dieser Sicherheitsvorkehrung mit Hilfe einer Materialprüfmaschine getestet.

Mit überzeugendem Ergebnis, wie der Prüfbericht zeigt. – Selbst der weltgrößte Hersteller von Dachfenstern ist von der Nützlichkeit und Standhaltigkeit des Fester-Clip überzeugt!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.