Bauernhaus

In den verschiedenen Regionen gibt es die verschiedensten Arten von Bauernhäusern. Sie waren ursprünglich der Lebensmittelpunkt eines Bauernhofes. Das Bauernhaus vereint aus dieser Zeit noch immer mehrere Funktionen unter einem Dach. So waren ursprünglich Ställe, Werkstätten oder auch große Lagerräume für Futter, Vorräte und Brennstoffe ins Bauernhaus integriert. Heute besteht meistens kein Bedarf mehr an diesen ursprünglichen Wirtschaftsräumen. Gerade für Bauherren, die ein altes Bauernhaus zu einem modernen Einfamilienhaus umbauen möchten, ergeben sich hier aber vielfältige Möglichkeiten.

 

Die alten Wirtschaftsräume, die zumeist große Flächen einnehmen, lassen sich umbauen und so in neue Nutzungen überführen. Aus Ställen oder Werkstätten kann das ins Wohnhaus integrierte Büro oder Atelier werden. Der einstige Heuboden lässt sich mit dem Einsatz moderner Dämmstoffe in zusätzlichen Wohnraum oder in ein Gästezimmer verwandeln. Der Charme der alten Gebäude bleibt bei einer behutsamen Renovierung und Aufwertung erhalten.

 

(c) Stralsund-Fotograf / Pixelio
(c) Stralsund-Fotograf / Pixelio

Besonders das traditionelle Fachwerkhaus, bei dem das Mauerwerk seine Stabilität durch ein Fachwerk aus massiven Holzbalken bekommt, erfreut sich großer Beliebtheit. Bei der Renovierung wird von den Bauherren hier sehr viel Wert darauf gelegt, die Fachwerkstruktur in ihrer Schönheit zu zeigen, in dem die alten Balken nicht mit Putz überzogen werden, und so die alte Bautradition sichtbar bleibt.

 

Im Gegensatz zum heute beliebten Fertigteilhaus, bei dem das fertige Wohngebäude innerhalb weniger Tage errichtet und nur wenig später bezogen werden kann, dauert die Umnutzung eines Bauernhauses länger. Viele Handwerker haben sich hierzulande auf die Renovierung alter spezialisiert. Es bieten sich vielfältige Lösungen, die zum Teil jahrhundertealten Gemäuer nach neuesten energetischen und sanitären Standards zu renovieren. So stellt es überhaupt kein Problem mehr da, ein Badezimmer, das heutigen, modernsten Standards entspricht, in einem dreihundert Jahre alten Fachwerkhaus zu installieren. Auch für das Tragwerk gibt es Lösungen, um zum Beispiel einen Dachstuhl mit Wohnräumen auszubauen.

 

Beim Umbau eines alten Bauernhauses entsteht gerade aus dem Zusammenspiel der alten, noch immer nutzbaren, traditionellen Baumaterialien wie Holz oder Naturstein und behutsam hinzugefügten neuen Komponenten, die für unser heutiges Leben unverzichtbar sind, der besondere Reiz. Alte abgeschliffene Dielen, bei denen die Maserung von vor hunderten von Jahren gefällter Bäume zu sehen ist, können so wunderbar mit einer modernen Kücheneinrichtung oder den technischen Geräten die unser heutiges Leben so angenehm machen, kombiniert werden. Manchmal findet sich sogar noch der traditionelle gemauerte Kachelofen, der bei Bedarf seine ganz besondere wohlige Wärme verbreitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.