Architekt

Die Aufgaben des Architekts

Die Aufgaben eines Architekten sind weitläufig definiert. Diese Berufsgruppe wird in verschiedene Felder unterschieden. Zum einen handelt es sich bei einem Architekten um einen Baukünstler, dessen Aufgabe es ist, sich mit Architekturtheorien auseinander zu setzen.

© S.Hofschlaeger / Pixelio
© S.Hofschlaeger / Pixelio

Er ist ein reiner Entwurfarchitekt und ist in der Regel in der bildenden Kunst anzutreffen. Des Weiteren werden Architekten in dem Baugewerbe unterschieden. Sie befassen sich ausschließlich mit dem Entwurf von Häusern und Gebäuden. Eine dritte Einteilung findet des Weiteren in Bauleitern statt. Der Architekt, der als Bauleiter fungiert, koordiniert und überwacht die Bauplanung und die Bauausführung. Er ist in erster Linie dafür verantwortlich, dass die Baukosten in dem vorgesehenen Rahmen bleiben und die vereinbarten Termine eingehalten werden.

Wer sich also für einen Bau eines eigenen Hauses entscheidet, sollte Rat und Hilfe bei einem Architekten suchen. Er unterstützt den Bauherrn bei der Koordination der Behörden und der am Bau des Hauses beteiligten Unternehmen. Somit kann gewährleistet werden, dass sämtliche Vorgänge, die zur Fertigstellung des Hauses durchgeführt werden, den gesetzlichen Richtlinien und Vorschriften entsprechen. Dem Bauherrn wird somit eine große Last von den Schultern genommen, da es sehr zeitaufwendig ist, sich im Vorfeld mit sämtlichen Richtlinien und Vorschriften der aufsehenden Behörden auseinander zu setzen.

Ein Architekt, der in der Regel freiberuflich tätig ist, bringt dem Bauherrn auch weitere Vorteile. So können zum Beispiel die Kosten für den Bau eines Hauses überwacht werden, sodass sie die geplante Summe nicht übersteigen. Der Architekt übernimmt die Überwachung der Kosten und nimmt im Notfall Änderungen vor. Auch bei Problemen mit ausführenden Bauunternehmen setzt sich der Architekt für den Bauherrn ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.